Störungen bei Facebook, WhatsApp und Instagram weitgehend behoben

Über mehrere Stunden konnten Nutzer vor allem in Europa und Amerika keine Fotos und Videos auf den drei Netzwerken hochladen oder abrufen. Das Problem soll weitgehend behoben sein.

Die Probleme waren laut einem Facebook-Tweet am frühen Morgen gelöst. Alle drei Plattformen gehören zum Facebook-Konzern. Weiter teilte dieser mit, die Ausfälle seien auf Routinearbeiten zurückzuführen. Twitter war ebenfalls von einer Störung im Bereich Direktnachrichten und Benachrichtigungen betroffen, meldete aber, dass diese fast zu 100% wieder behoben sei.

Von der Facebook-Störung waren hauptsächlich Nutzer in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den Benelux-Staaten, sowie an der US-Ostküste, im Nahen Osten und Südamerika betroffen. Bereits im April gab es eine mehrstündige Störung bei allen Diensten des Facebook-Konzerns.